Kesselstein


Kesselstein

Kesselstein, steinartige Kruste im Innern der Dampfkessel, die sich beim Verdampfen harten Wassers aus einzelnen darin enthaltenen Stoffen (Kalzium, Magnesium, Baryum etc.) absetzt, kann durch seine schlechte Wärmeleitung das Glühendwerden der Kesselbleche und dadurch Dampfkesselexplosionen verursachen. Mittel dagegen: Reinigung des Wassers unter Zusatz von Chemikalien (meist Ätznatron und Soda) und Filtrieren des Wassers, ehe es in den Kessel kommt, in besondern Apparaten und öfteres Abblasen des Schlammes aus dem Kessel.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kesselstein — im Elektronenmikroskop Kesselstein ist eine feste Abscheidung an den Wänden beispielsweise von Heizkesseln (daher der Name), Töpfen oder Rohrleitungen, die längere Zeit mit Wasser gefüllt in Gebrauch waren. Kesselstein besteht zumeist aus den… …   Deutsch Wikipedia

  • Kesselstein — Kesselstein, eine in Dampfkesseln sich bildende Inkrustation an den Kesselwänden, welche eine Berührung derselben durch das Kesselwasser, also eine Wärmeabgabe der Kesselwände an das letztere erschweren und schließlich so sehr verhindern, daß an… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kesselstein — (scale, incrustation; incrustation, tartre, sediments, calcin; incrostazione nella caldaia), mineralische Niederschläge, die sich in Dampfkesseln beim Betrieb aus dem Kesselwasser abscheiden. Diese Niederschläge, die sich in mehr oder weniger… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Kesselstein — Kesselstein, so v.w. Pfannenstein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kesselstein — Kesselstein, die beim Kochen von hartem Wasser sich bildende, an der innern Gefäßwandung mehr oder weniger festhaftende steinartige Kruste. Man beobachtet die Bildung von K. in jedem Kochtopf, in Teekesseln etc.; besondere Wichtigkeit aber… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kesselstein — Kẹs|sel|stein 〈m. 1; unz.〉 Niederschlag von unlöslichen Karbonaten u. Sulfaten aus hartem, kalkreichem Wasser, der sich an der Innenseite von Kesseln als feste Kruste ansetzt; Sy Wasserstein * * * Kẹs|sel|stein: haupts. aus Erdalkalicarbonaten… …   Universal-Lexikon

  • Kesselstein — nuoviros statusas T sritis Energetika apibrėžtis Kalcio, magnio druskų nuosėdos, prikibusios prie indo sienelių šildant vandenį. Jos blogina įrenginių darbą: užkemša angas, blogėja šilumos mainai pro nuoviromis apsinešusius paviršius. atitikmenys …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Kesselstein — Kẹs·sel·stein der; nur Sg; eine harte Schicht aus Kalk, die sich in Töpfen bildet, in denen (hartes) Wasser gekocht wird …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kesselstein — Kẹs|sel|stein …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kesselstein, der — Der Kêsselstein, des es, plur. die e, S. Brunnenziegel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart